Die Geschichte der Currywurst

Wer hat die CURRYWURST erfunden?

Tja, darüber streiten sich die Geister bzw. zwei deutsche Städte – Hamburg und Berlin! Nach Meinung des Schriftstellers Uwe Timm sind die Wurzeln der CURRYWURST in Hamburg zu finden. Zwei Jahre nach dem Krieg hat die Hamburgerin Lena Brücker die CURRYWURST eher zufällig entdeckt, indem sie in der einen Hand CURRY und in der anderen Hand Ketchup hielt, als sie stolperte. Nach dieser zufälligen, sensationellen Entdeckung hat Lena Brücker die erste Currywurst auf dem Hamburger Großneumarkt verkauft und damit bekannt gemacht. (Uwe Timm: „Die Entdeckung der Currywurst“). Dagegen steht die Theorie, die Anfänge der CURRYWURST sind in Berlin, wo die Berlinerin Herta Heuwer am 9. September 1949 am Stuttgarter Platz die „erste Currywurstbraterei der Welt“ aufmachte. Herta Heuwer hat sich ihr Currywurstrezept sogar patentieren lassen, das Patent wurde am 21. Januar 1959 ausgestellt. (Gerd Rüdiger: „Currywurst. Ein anderer Führer durch Berlin“). Der edle Unterschied liegt bei uns auf dem Tisch! Besser iss das.